Wie schnell und wie lange ist/hält denn die CBD Wirkungsdauer? Vermutlich hast du bereits deine ersten Erfahrungen mit CBD (Cannabidiol) gemacht und möchtest den eigentlichen Konsum und damit auch die CBD Wirkungsdauer jetzt besser kennenlernen.

Ich verstehe, dass du bei diesem Thema auf Nummer sicher gehen und dich auf die Erfahrungen anderer stützen willst. So garantierst du, dass du dich in deinem CBD-Konsum vollkommen sicher fühlen kannst. Ich helfe dir gerne weiter!

CBD in vielen Ausführungen

Das wirst du alles zum Thema CBD-Konsum lernen

Folgend wirst du lernen, wie lange CBD in deinem Körper verweilt. Dies erkläre ich dir anhand der Häufigkeit deines Konsums, deinem Körper, dein Essverhalten, die Methode der Einnahme und den verschiedenen CBD-Produkten. Anschließend gebe ich dir Antworten zu weiteren wichtigen Fragen:

 

  • Was ist das Einsatzgebiet von CBD, wie wirkt es?
  • Wie lange dauert es, bis die Wirkung einsetzt?
  • Wie lange hält die Wirkung an?
  • Wie sieht es mit CBD und Drogentests aus?
  • Kann ich CBD während des Stillens konsumieren?

    Wie lange bleiben die CBD-Produkte im Körper?

    In der Regel verweilt das CBD 2 bis 5 Tage in deinem Körper. Diese Spanne unterscheidet sich jedoch von Person zu Person. Es gibt auch Fälle, in denen das CBD nach Wochen noch im Körper nachzuweisen ist.

    Wie lange das CBD nun wirklich in dir verweilt, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

      Wie viel konsumierst du? Ähnlich wie bei den meisten Substanzen gilt folgende Faustregel. Je mehr du konsumierst, desto länger bleibt das CBD auch im Körper.
      Wie oft konsumierst du? Je öfter du konsumierst, desto mehr CBD reichert sich mit der Zeit auch in deinem Körper an. Je mehr sich angereichert hat, desto länger dauert es, das überschüssige CBD abzubauen. Diese Zeit über ist es dann natürlich in deinem Körper nachzuweisen.
      Wie ist den Körper beschaffen? Da jeder Körper anders beschaffen ist, wirkt bei jedem von euch das CBD auch anders. Dabei sind Wassergehalt, Body-Mass-Index und Stoffwechsel nur einige Faktoren.
      Wie sieht es mit deiner Ernährungsweise aus? Es macht zudem einen Unterschied, ob du CBD nach dem Essen oder auf leeren Magen einnimmst. Auf leeren Magen werden die CBD-Produkte viel schneller verstoffwechselt und anschließend ausgeschieden, wie auf vollen Magen.
      Auf welche Art und Weise nimmst du das CBD-Produkt ein? Wie es verschiedene Möglichkeiten der Einnahme von Cannabidiol gibt, beeinflusst diese auch den gesamten Vorgang. Alles vom Einsetzen, der Dauer der Wirkung bis hin zur Verweildauer in deinem Körper

      CBD-Produkte: Die verschiedenen Formen von CBD

      Du kannst das Cannabidiol in verschiedensten Formen und auf die verschiedensten Art und Weisen konsumieren. Hier findet jeder einen ganz eigenen Favoriten.

      Die verschiedenen Formen von Cannbidiol:

      • CBD-Butts zum Verdampfen oder Rauchen
      • CBD-Öle und Tinkturen
      • Esswaren mit Cannabidiol
      • Cremes und Lotion mit CBD-Wirkung

      Nun ist der Unterschied in der Wirkungsweise und Anwendung eigentlich einfach zu erklären.

      • Beim Rauchen und Verdampfen des CBDs entfaltet sich der Wirkstoff umgehend in deinem System und verlässt dieses auch wieder recht zügig.
      • Wenn du dir Öle und Tinkturen unter die Zunge legst, das Öl tropfst oder schmierst, dann wird dies recht zügig in deinen Blutkreislauf aufgenommen und verweilt dort länger als beim Rauchen/Dampfen.
      • Dein Verdauungssystem braucht eine Weile, bis er die essbaren Formen verstoffwechselt hat und die Wirkung von CBD sich entfalten kann. Somit ist der Wirkungseintritt später, aber die Wirkungsdauer um einiges länger.
      • Cremes und Lotionen gelangen ähnlich langsam in den Körper und verlassen diesen dementsprechend auch sehr langsam.

       

      Was bewirkt CBD in meinem Körper?

      Derzeit wird folgende CBD-Wirkung vermutet. Das Cannabidiol interagiert mit deinem Rezeptoren im zentralen Nervensystem. Einige Hinweise deutem zudem auf eine beruhigende Wirkung hin. On top ist die Wirkung von CBD entzündungshemmend und schmerzlindernd, was es zu einer tollen Allzweckwaffe für deine Gesundheit macht.

      Die Pflanze beinhaltet auch Cannabinoiden, welche auf dein körpereigenes Endocannabinoid-System (ECS) wirken. Damit trägt dieses dazu bei, dass dein Nervensystem und Immunsystem auf stetigen Niveau verweilen.

      Interesse geweckt? Mehr zu Cannabinoid, Terpene und Flavonoide findest du in dem Inhaltsverzeichnis meines Leitfadens CBD erkennen und Qualität der Blüten richtig einschätzen.

       

      Wann setzt die Wirkung von CBD ein?

      Dieser Faktor wird auch von denselben Fatoren beeinflusst, von denen auch die Verweildauer des CBD in deinem Körper beeinflusst wird. Faktoren wie:

      • Die verwendete Form des CBD-Produktes (z.B. Öl oder Essware)
      • Die Dosierung der Produkte
      • Deine Körperzusammensetzung

      Bei jedem Menschen ist dies individuell und somit ist eine genaue Beantwortung der Frage, „wann wirkt CBD?“ schwer zu treffen.

      Im Allgemeinen kannst du dich an folgende Faustregeln orientieren:

      • Bei sublingualer Einnahme (z.B. Öl), beim Rauchen oder Dampfen tritt die Wirkung innerhalb von 15 Minuten ein
      • Bei den Esswaren beziehungsweise anderen topischen Produkten (wie Lotionen) kann es gerne ein bis zwei Stunden dauern, bevor du die erwünschte Wirkung von CBD verspürst

       

      Wie lange bleibt CBD im Körper?

      Wie oben gesagt, hängt dies von der Art und Weise der Einnahme ab. Im Allgemeinen lässt sich jedoch sagen, dass du zwischen 2 und 6 Stunden von der Wirkung profitierst.

      Beim Rauchen/Dampfen oder auch Öl ist die CBD Wirkungsdauer kürzer und bei der Einnahme über Essen um einiges länger. Ähnlich wie bei der Einnahme von Produkten mit THC-Gehalt, welche aus der Cannabispflanze hergestellt werden.

       

      Welche Arten von CBD-Produkten gibt es?

      Derzeit gibt es 3 beliebte Alternativen, nach denen du bei deinem nächstem Einkauf das Sortiment durchstöbern kannst:

      1. Das CBD-Vollsortiment: In den CBD-Vollspektrumsextrakten sind alle natürlich vorkommenden Verbindungen der Pflanze enthalten. Einschließlich der geringen Menge an THC.
      2. CBD mit weiten Wirkungsspektrum: Dieses Produkt ist ähnlich dem Vollspektrum-CBD. Diese Variante durchläuft zudem einen Prozess, bei dem sämtliches THC entfernt wird.
      3. CBD-Isolat: Dieses Produkt enthält reines CBD, ohne weitere Wirkstoffe. Diese Option findet ihre Einsatzgebiete oft in der medizinischen Branche. Es wird hierbei vorallem genutzt, um Schmerzen zu lindern. Natürlich steuert es trotzdem weiterhin zu deinem Wohlbefinden bei.

      Die CBD Wirkungsdauer wird von den verschiendene Arten kaum beeinflusst.

       

      Kann ich CBD während dem Stillen einnehmen?

      Ich kann dir das Einnehmen von Cannabidiol während der Stillzeit nicht empfehlen. Mach mindestens eine Woche vor dem ersten Mal Stillen Pause.

      Auch die Food and Drug Administration rät dir dringend hiervon ab. Es gibt derzeit leider noch keine umfassenden Untersuchungen, welche Auswirkungen CBD auf gestillte Babys hat.

      Was wir widerum wissen, ist, dass ein Teil des Cannabidiol über die Muttermilch dem Säugling zugeführt wird.

      Auch weitere im CBD enthaltene Substanzen wie THC und allgemeine im Hanf enthalten Wirkstoffe können potenziell für das Kind ein Risiko darstellen. Bis die Forschungen abgeschlossen sind und ein fundiertes Ergebnis hervorgebracht haben, lass lieber die Finger vom CBD während der Stillzeit.

      Quellen (unten geht’s weiter!)

      • Cannabidiol (CBD) — what we know and what we don’t, health.harvard.edu
      • Using CBD Oil for Anxiety, healthline.com
      • What are the benefits of CBD?, nytimes.com
      • Cannabidiol displays unexpectedly high potency as an antagonist of CB1 and CB2 receptor agonists in vitro, ncbi.nlm.nih.gov
      • Endocannabinoid signalling and the deteriorating brain, researchgate.net
      • Cannabidiol as a Potential Treatment for Anxiety Disorders, ncbi.nlm.nih.gov
      • A systematic review of cannabidiol dosing in clinical populations, pubmed.ncbi.nlm.nih.gov
      • Aktuelle Rechtslage von CBD-Produkten

      Habe ich alles Wichtige miteinbezogen?

      Glückwunsch, du bist am Ende meines Artikels angekommen. Es scheint, als ob dir meine Tipps und Content gefallen haben. Gerne kannst du dich für meinen Blog-Newsletter anmelden (keine Sorge, kein Spam!). So erhältst du gelegentlich Listen von für dich interessanten Beiträgen.

      Mit diesem Artikel habe ich eine große Menge an möglichen Fragen abgedeckt, sicherlich aber noch nicht alle. Wenn du Erweiterungsvorschläge oder Anregungen im Kopf hast, dann meld dich gerne bei den Kommentaren. Ich freue mich auf deinen Beitrag!

      Geschrieben von Nicolai

      Mehr aus dieser Kategorie

      0 Kommentare

      Einen Kommentar abschicken

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

      Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und um unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir teilen auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Partnern für soziale Medien, Werbung und Analysen. View more
      Cookies settings
      Accept
      Datenschutz und Cookie-Richtlinie
      Privacy & Cookies policy
      Cookie nameActive

      Wer wir sind: Unsere Website-Adresse lautet: https://mindset-oasis.com.

       

      Kommentare: Wenn Besucher Kommentare auf der Website hinterlassen, sammeln wir die Daten, die im Kommentarformular angezeigt werden, sowie die IP-Adresse und den Browser-Benutzer-Agent-String des Besuchers, um die Spam-Erkennung zu unterstützen. Eine anonymisierte Zeichenkette, die aus Ihrer E-Mail-Adresse erstellt wird (auch Hash genannt), kann dem Gravatar-Dienst zur Verfügung gestellt werden, um zu sehen, ob Sie ihn benutzen. Die Datenschutzrichtlinien des Gravatar-Dienstes finden Sie hier: https://automattic.com/privacy/. Nach der Freigabe Ihres Kommentars ist Ihr Profilbild im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar öffentlich sichtbar.

       

      Medien: Wenn Sie Bilder auf die Website hochladen, sollten Sie es vermeiden, Bilder hochzuladen, die eingebettete Standortdaten (EXIF-GPS) enthalten. Besucher der Website können alle Standortdaten von Bildern auf der Website herunterladen und extrahieren.

       

      Cookies: Wenn Sie einen Kommentar auf unserer Website hinterlassen, können Sie sich damit einverstanden erklären, dass Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Website in Cookies gespeichert werden. Dies dient Ihrer Bequemlichkeit, damit Sie Ihre Daten nicht erneut eingeben müssen, wenn Sie einen weiteren Kommentar hinterlassen. Diese Cookies bleiben ein Jahr lang gespeichert. Wenn Sie unsere Anmeldeseite besuchen, setzen wir ein temporäres Cookie, um festzustellen, ob Ihr Browser Cookies zulässt. Dieses Cookie enthält keine persönlichen Daten und wird gelöscht, wenn Sie Ihren Browser schließen. Wenn Sie sich anmelden, setzen wir außerdem mehrere Cookies, um Ihre Anmeldeinformationen und die von Ihnen gewählte Bildschirmdarstellung zu speichern. Die Anmelde-Cookies bleiben zwei Tage lang gespeichert, die Cookies für die Bildschirmoptionen ein Jahr lang. Wenn Sie "Remember Me" wählen, bleibt Ihre Anmeldung zwei Wochen lang erhalten. Wenn Sie sich von Ihrem Konto abmelden, werden die Anmelde-Cookies entfernt. Wenn Sie einen Artikel bearbeiten oder veröffentlichen, wird ein weiteres Cookie in Ihrem Browser gespeichert. Dieses Cookie enthält keine persönlichen Daten und zeigt lediglich die Post-ID des Artikels an, den Sie gerade bearbeitet haben. Er verfällt nach 1 Tag.

       

      Eingebettete Inhalte von anderen Websites: Artikel auf dieser Website können eingebettete Inhalte enthalten (z. B. Videos, Bilder, Artikel usw.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich genau so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte. Diese Websites können Daten über Sie sammeln, Cookies verwenden, zusätzliche Verfolgungen durch Dritte einbetten und Ihre Interaktion mit diesen eingebetteten Inhalten überwachen, einschließlich der Verfolgung Ihrer Interaktion mit den eingebetteten Inhalten, wenn Sie ein Konto haben und auf dieser Website angemeldet sind.

       

      Mit wem wir Ihre Daten teilen: Wenn Sie eine Kennwortrücksetzung anfordern, wird Ihre IP-Adresse in der Rücksetzungs-E-Mail enthalten sein.

       

      Wie lange wir Ihre Daten aufbewahren: Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, werden der Kommentar und seine Metadaten auf unbestimmte Zeit gespeichert. Auf diese Weise können wir Folgekommentare automatisch erkennen und genehmigen, anstatt sie in einer Moderationswarteschlange zu halten. Bei Nutzern, die sich auf unserer Website registrieren (falls vorhanden), speichern wir auch die persönlichen Daten, die sie in ihrem Nutzerprofil angeben. Alle Nutzer können ihre persönlichen Daten jederzeit einsehen, bearbeiten oder löschen (sie können jedoch ihren Benutzernamen nicht ändern). Auch die Administratoren der Website können diese Daten einsehen und bearbeiten.

       

      Welche Rechte Sie über Ihre Daten haben: Wenn Sie ein Konto auf dieser Website haben oder Kommentare hinterlassen haben, können Sie eine exportierte Datei der personenbezogenen Daten anfordern, die wir über Sie gespeichert haben, einschließlich aller Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben. Sie können auch verlangen, dass wir alle personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben, löschen. Davon ausgenommen sind Daten, die wir aus administrativen, rechtlichen oder Sicherheitsgründen aufbewahren müssen.

       

      Wohin wir Ihre Daten übermitteln: Besucherkommentare können durch einen automatischen Spam-Erkennungsdienst überprüft werden.

       
      Save settings
      Cookies settings