CBD auch bekannt als Cannabidiol ist eine vom Cannabis abstammende Substanz. In der Hanfpflanze wimmelt es nur so von Cannabinoiden.

Dank der potenziellen gesundheitlichen Vorteile von CBD, wie weniger Angstzustände und Schmerzen oder verbesserter Schlaf ist dieses Cannabinoid das Bekannteste.

Durch den wachsenden Hype um das Produkt wurde ein überbordender Markt an CBD-Produkten ausgelöst.

Von Gummibärchen und Badebomben bis hin zu Lotionen und Salben. CBD-Öl ist weiterhin das beliebteste Produkt auf dem Markt. Das bestätigt auch eine Studie von Trusted Source. Dieser zufolge bevorzugen 46 % der teilnehmenden Konsumenten CBD-Öl, 26 % topische Produkte und 23 % die essbare Variante.

Trotz der riesigen Auswahl an trendigen CBD-Produkten ist die Suchintention vieler Menschen einfach nur, ein gutes CBD-Öl gegen Rückenschmerzen zu finden. Eine zuverlässige, schnörkellose CBD-Option, bei der du auf die Qualität und Wirkung zählen kannst.

Du bist einer dieser Suchenden und möchtest mehr über CBD-Produkte erfahren? Ich helfe dir gerne weiter!

CBD in vielen Ausführungen

CBD gegen Rückenschmerzen – ein zuverlässiger Ratgeber

Im heutigen Artikel kläre ich dich über folgende Themen auf:

 

  • Verschiedene Arten von Rückenleiden, bei denen CBD dir potenziell helfen kann
  • Wie viele Leute sind in Deutschland von Rückenproblemen betroffen?
  • Eine kleine Einführung in das Thema CBD
  • Legalität von CBD in Deutschland
  • Welche Wirkung von CBD gegen Rückenschmerzen vermutet wird

Verschiedene Arten von Schmerzen im Rücken – Die Ursache und Wirkung

Rückenschmerzen werden oft nach Ort und Ursache beschrieben. Das unterstützt den Betroffenen in Zusammenarbeit mit dem Arzt, die richtige Behandlung zur Heilung der Schmerzzustände zu finden.

So werden zugrundeliegende Erkrankungen erkannt, die deine Rückenschmerzen verursachen oder einen Beitrag zu den Rückenbeschwerden leisten.

Im Allgemeinen können Rückenschmerzen akut oder chronisch sein:

    Akute Rückenschmerzen Diese Art von Rückenprobleme dauert in der Regel wenige Tage und klingt anschließend von selbst ab.
    Chronische Rückenschmerzen Diese Form von Problemen im Rückenbereich kann wochen- bis monatelang anhalten.
    CBD bei Schmerzen im Rücken

    Ursachen von Schmerzen im unteren Rücken

    Es gibt verschiedenste Gesundheitszustände, die Schmerzen im unteren Rücken verursachen können. Folgend habe ich dir einige vertraute Quellen für Schmerzen im Bereich des unteren Rückens aufgegliedert:

     

    Ursachen von Schmerzen im oberen und unteren Rücken

    Folgende Ereignisse können für Rückenschmerzen im Bereich im oberen und auch unterem Bereich verantwortlich sein:

     

    • altersbedinge Veränderungen an der Wirbelsäule
    • Unfälle
    • medizinische Grunderkrankungen
    • schlechte Körperhaltung
    • schweres Heben mit falscher Technik

    Wie verbreitet sind Rückenschmerzen in Deutschland?

    Die RKI hat 2020 eine telefonische Befragung von 5.000 Erwachsenen durchgeführt. Dabei sind folgende Ergebnisse herausgekommen:

    • 61,3 % berichteten von Rückenschmerzen in den vorangegangenen 12 Monaten
    • ein beachtlicher Teil von 15,5 % gab sogar chronische Rückenschmerzen an, die täglich auftraten und über 3 Monate anhielten

    Tatsächlich sind Frauen anfälliger für Rücken- und Nackenschmerzen als Männer.

    • 66 % der Frauen gaben Rückenschmerzen an, während es bei den Männern lediglich 56,4% waren.
    • Auch bei Nackenschmerzen sind Frauen mit 54,9 % gegenüber den 36,2 % der Männer der deutliche Vorreiter.

    Folgend bekommst du zwei Tabellen, die die Rückenschmerzen-Quote von Frau und Mann im fortschreitenden Alter.

    Ein paar Informationen zu CBD

    In der Cannabispflanze befinden sich über 100 Cannabinoide. CBD (Cannabidiol) ist eines davon. In der Regel wird CBD aus der Hanfpflanze gewonnen.

    Interesse geweckt? Mehr zu Cannabinoide, Terpene und Flavonoide findest du im Inhaltsverzeichnis meines Ratgebers CBD erkennen und Qualität der Blüten richtig einschätzen.

    Cannabis wird generell mit einem bewusstseinsverändernden Rausch in Verbindung gebracht. Dafür sorgt generell die Verbindung Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC).

    Diese Verbindung ist im CBD jedoch nicht vorhanden, beziehungsweise maximal mit einer prozentualen Menge von unter 0,3 %. Und das ruft keinerlei psychoaktive Wirkung hervor.

     

    Wie wirkt CBD in meinem Gehirn?

    Das CBD(-Öl) hat einen Einfluss auf deine Cannabinoid-Rezeptoren im Gehirn. Es findet seinen Ursprung in der Natur und wird zudem von deinem Körper produziert. Diese steuern bei dir Funktionen wie Stimmung und Schlaf.

    Zudem beinhaltet die Pflanze auch Cannabinoiden, welche auf dein körpereigenes Endocannabinoid-System (Endocannabinoid-Systems – ECS) wirken. Damit hilft diese, dass dein Nervensystem und Immunsystem auf stetigen Niveau verweilen.

    Möchtest du mehr über die allgemein Wirkungsweise und -dauer von CBD-Produkten erfahren?

     

    Ist CBD in Deutschland legal?

    Im Allgemeinen ist der Hanf eine Art von Cannabispflanze, die normalerweise Spuren von THC enthält. Mit der richtigen Verarbeitung wird das THC jedoch fast vollständig oder vollständig entfernt.

    Solange der THC-Gehalt unter 0,3 % verweilt, kannst du das CBD vollkommen legal überall in Deutschland erhalten.

    Die meisten im Handel erhältlichen CBD-Produkte, wie Topika, CBD-Öl, CBD-Blüten oder CBD-Kristalle sind nicht nur erlaubt, sondern werden zudem von der Gesellschaft akzeptiert.

    Als Fazit lässt sich sagen, dass die hanfbasierten CBD-Produkte zu 100% legal sind und in deutschen Geschäften oder Apotheken gekauft werden können. Und das ohne Rezept.

     

    Kann ich CBD legal online kaufen in Deutschland?

    Der Kauf und Versand von CBD online ist in Deutschland vollkommen legal. Pass hierbei nur auf, dass deine CBD-Produkte einen THC-Gehalt von maximal 0,3 % haben.

    Dann stehst du auf der sicheren Seite und kannst deine Produkte, den CBD-Wirkstoff in vollsten Zügen genießen.

     

    Kann ich CBD legal im Laden kaufen?

    Ähnlich wie beim Kauf online ist der Kauf in Läden natürlich auch legal. Deutschland war sogar eines der ersten Länder, die CBD legalisiert haben. Im März 2017 fiel der Startschuss zum freien Verkauf und freier Verwendung von CBD.

    Wie CBD-Öl bei Rückenschmerzen helfen kann

    Es gibt definitiv wissenschaftliche Hinweise, dass CBD eines der vielen „Schmerzmittel/Schmerzmitteln“ ist, die gegen Rückenschmerzen helfen kann/können.

    Leider gibt es bisher nur wenige klinische Studien, die Erfahrungen mit CBD beschreiben und den Verbrauch bei chronischen Schmerzen unterstützen.

    Frühere Langzeitstudien und die Stimmen tausender Menschen sagen aus, dass eine 7-tägige Einnahme von CBD-Öl den Schmerz lindern könnten. Die meisten Studien wurden bislang jedoch an Tieren durchgeführt.

    Die Arthritis Foundation hat uns darauf hingewiesen, dass einige Menschen CBD zur Behandlung der Krankheit Arthritis verwenden und es anekdotische Hinweise darauf gibt, dass sich die Schmerzwerte verbessert haben.

    Jedoch muss CBD nicht zwingend bei jedem Menschen dieselbe Wirkung haben.

    Die Athritis Foundation weißt dich zudem darauf hin, dass die Wissenschaftler sich der Wirkung von CBD-Produkten bis jetzt noch nicht sicher sind. Es ist auch nicht klar, ob topische Produkte tatsächlich den Ort der Rückenschmerzen erreichen.

     

    Fazit – CBD gegen Rückenschmerzen

    Das CBD-Öl trägt potenziell bei einigen Menschen zur Schmerzlinderung bei. Kleiner Hinweis: Achte immer auf die Dosierung!

    Vor der Verwendung des Produktes solltest du dich auf jeden Fall an deinen Arzt wenden. Stelle zudem sicher, dass die CBD-Produkte aus seriösen Quellen stammen.

    Quellen (unten geht’s weiter!)

    Wei Xiong et al. Cannabinoids suppress inflammatory and neuropathic pain by targeting α3 glycine receptors. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3371734/.
    Burstein S. Cannabidiol (CBD) and its analogs: a review of their effects on inflammation. Bioorg Med Chem. 2015 Apr 1;23(7):1377-85. doi: 10.1016/j.bmc.2015.01.059. Epub 2015 Feb 7. Review. PubMed PMID: 25703248.
    Shannon S, Lewis N, Lee H, Hughes S. Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series. Perm J. 2019;23:18–041. doi:10.7812/TPP/18-041.
    Crippa, J. A. S., Derenusson, G. N., Ferrari, T. B., Wichert-Ana, L., Duran, F. L., Martin-Santos, R., … & Filho, A. S. (2011). Neural basis of anxiolytic effects of cannabidiol (CBD) in generalized social anxiety disorder: a preliminary report. Journal of Psychopharmacology, 25(1), 121-130.
    Epifanio Mondello et al. Cannabinoids and spinal cord stimulation for the treatment of failed back surgery syndrome refractory pain; J Pain Res. 2018; 11: 1761–1767.
    Protective effects of cannabidiol on lesion-induced intervertebral disc degeneration. PLoS One. 2014 Dec 17;9(12):e113161. doi: 10.1371/journal.pone.
    Fressflash Mariuhana

    Habe ich etwas vergessen?

    Da du dich bis zum Ende des Artikels vorgekämpft hast, scheint dir dieser gut zu gefallen. Wenn du mehr Content zum Thema CBD und all seine Facetten lesen möchtest, dann lass doch ein Abo bei meinem Newsletter da.

    Keine Sorge, kein Spam!

    Wenn du Anregungen oder Erweiterungsvorschläge für den Artikel hast, dann tobe dich gerne bei den Kommentaren unten aus.

    Ich freue mich auf deinen Kommentar!

    Geschrieben von Nicolai

    Mehr aus dieser Kategorie

    0 Kommentare

    Einen Kommentar abschicken

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und um unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir teilen auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website mit unseren Partnern für soziale Medien, Werbung und Analysen. View more
    Cookies settings
    Accept
    Datenschutz und Cookie-Richtlinie
    Privacy & Cookies policy
    Cookie nameActive

    Wer wir sind: Unsere Website-Adresse lautet: https://mindset-oasis.com.

     

    Kommentare: Wenn Besucher Kommentare auf der Website hinterlassen, sammeln wir die Daten, die im Kommentarformular angezeigt werden, sowie die IP-Adresse und den Browser-Benutzer-Agent-String des Besuchers, um die Spam-Erkennung zu unterstützen. Eine anonymisierte Zeichenkette, die aus Ihrer E-Mail-Adresse erstellt wird (auch Hash genannt), kann dem Gravatar-Dienst zur Verfügung gestellt werden, um zu sehen, ob Sie ihn benutzen. Die Datenschutzrichtlinien des Gravatar-Dienstes finden Sie hier: https://automattic.com/privacy/. Nach der Freigabe Ihres Kommentars ist Ihr Profilbild im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar öffentlich sichtbar.

     

    Medien: Wenn Sie Bilder auf die Website hochladen, sollten Sie es vermeiden, Bilder hochzuladen, die eingebettete Standortdaten (EXIF-GPS) enthalten. Besucher der Website können alle Standortdaten von Bildern auf der Website herunterladen und extrahieren.

     

    Cookies: Wenn Sie einen Kommentar auf unserer Website hinterlassen, können Sie sich damit einverstanden erklären, dass Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Website in Cookies gespeichert werden. Dies dient Ihrer Bequemlichkeit, damit Sie Ihre Daten nicht erneut eingeben müssen, wenn Sie einen weiteren Kommentar hinterlassen. Diese Cookies bleiben ein Jahr lang gespeichert. Wenn Sie unsere Anmeldeseite besuchen, setzen wir ein temporäres Cookie, um festzustellen, ob Ihr Browser Cookies zulässt. Dieses Cookie enthält keine persönlichen Daten und wird gelöscht, wenn Sie Ihren Browser schließen. Wenn Sie sich anmelden, setzen wir außerdem mehrere Cookies, um Ihre Anmeldeinformationen und die von Ihnen gewählte Bildschirmdarstellung zu speichern. Die Anmelde-Cookies bleiben zwei Tage lang gespeichert, die Cookies für die Bildschirmoptionen ein Jahr lang. Wenn Sie "Remember Me" wählen, bleibt Ihre Anmeldung zwei Wochen lang erhalten. Wenn Sie sich von Ihrem Konto abmelden, werden die Anmelde-Cookies entfernt. Wenn Sie einen Artikel bearbeiten oder veröffentlichen, wird ein weiteres Cookie in Ihrem Browser gespeichert. Dieses Cookie enthält keine persönlichen Daten und zeigt lediglich die Post-ID des Artikels an, den Sie gerade bearbeitet haben. Er verfällt nach 1 Tag.

     

    Eingebettete Inhalte von anderen Websites: Artikel auf dieser Website können eingebettete Inhalte enthalten (z. B. Videos, Bilder, Artikel usw.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich genau so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte. Diese Websites können Daten über Sie sammeln, Cookies verwenden, zusätzliche Verfolgungen durch Dritte einbetten und Ihre Interaktion mit diesen eingebetteten Inhalten überwachen, einschließlich der Verfolgung Ihrer Interaktion mit den eingebetteten Inhalten, wenn Sie ein Konto haben und auf dieser Website angemeldet sind.

     

    Mit wem wir Ihre Daten teilen: Wenn Sie eine Kennwortrücksetzung anfordern, wird Ihre IP-Adresse in der Rücksetzungs-E-Mail enthalten sein.

     

    Wie lange wir Ihre Daten aufbewahren: Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen, werden der Kommentar und seine Metadaten auf unbestimmte Zeit gespeichert. Auf diese Weise können wir Folgekommentare automatisch erkennen und genehmigen, anstatt sie in einer Moderationswarteschlange zu halten. Bei Nutzern, die sich auf unserer Website registrieren (falls vorhanden), speichern wir auch die persönlichen Daten, die sie in ihrem Nutzerprofil angeben. Alle Nutzer können ihre persönlichen Daten jederzeit einsehen, bearbeiten oder löschen (sie können jedoch ihren Benutzernamen nicht ändern). Auch die Administratoren der Website können diese Daten einsehen und bearbeiten.

     

    Welche Rechte Sie über Ihre Daten haben: Wenn Sie ein Konto auf dieser Website haben oder Kommentare hinterlassen haben, können Sie eine exportierte Datei der personenbezogenen Daten anfordern, die wir über Sie gespeichert haben, einschließlich aller Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben. Sie können auch verlangen, dass wir alle personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben, löschen. Davon ausgenommen sind Daten, die wir aus administrativen, rechtlichen oder Sicherheitsgründen aufbewahren müssen.

     

    Wohin wir Ihre Daten übermitteln: Besucherkommentare können durch einen automatischen Spam-Erkennungsdienst überprüft werden.

     
    Save settings
    Cookies settings